Bildmarke1
Historischer Verein Schwerin e.V.

Am 14. Oktober 2014 ist in Schwerin und für Schwerin ein Verein gegründet worden, der sich mit der Stadtgeschichte Schwerins befassen will.

Was wollen wir erreichen?

Der Historische Verein Schwerin e.V. ist eine Vereinigung von geschichtsinteressierten Schwerinerinnen und Schwerinern, die sich zusammengefunden haben, um die Geschichte Schwerins als Residenz- und Landeshauptstadt von Mecklenburg-Schwerin zu erforschen und zu vermitteln bzw. deren Erforschung und Vermittlung durch andere Institutionen, Vereinigungen oder Personen zu unterstützen. Dazu gehört natürlich auch die Unterstützung der Museen, Archive usw. bei Sammlung und Bewahrung von Kulturgut.

Das heute erlebbare Stadtbild, die gegenwärtigen gesellschaftlichen, wirtschaftlichen und politischen Strukturen in ihrer jeweiligen Entstehung und Veränderung in den Jahrhunderten kennenzulernen und kritisch zu hinterfragen, ist eine wichtige Voraussetzung dafür, die Gegenwart zu verstehen. Erforschung der Vergangenheit und zielgerichtete Vermittlung regionaler und lokaler Geschichte sind nicht nur ein notwendiger Bildungsbestandteil. Ein solches Wissen über die unmittelbare Lebensumwelt und ihre Genese kann sowohl Zugewanderte und Jüngere als auch gebürtige Schweriner an die Wurzeln der Stadt im weitesten Sinn heranführen und die Bindung an die Stadt vertiefen.

Ein wichtiges Anliegen des Historischen Vereins Schwerin liegt daher in der Fortsetzung der Sammlungstätigkeit zur Stadtgeschichte, da nichts anschaulicher Geschichte vermitteln kann, als die materielle Überlieferung früherer Generationen. Diese war mit der Umwandlung des Historischen Museums des Bezirks Schwerin in ein Stadtgeschichtsmuseum 1990 bereits begonnen, mit der unverständlichen und unsinnigen Schließung des Stadtmuseums 2005 aber wieder abgebrochen worden. Nichtsdestotrotz bleibt die Aufgabe, das materielle Erbe der Vergangenheit in Form überlieferter Sachgüter, Bilder und Dokumente von Schwerinerinnen und Schwerinern, Schweriner Betrieben und Handelsgeschäften usw. für künftige Generationen zu bewahren, um damit das Alltagsleben verschiedener Epochen der Entwicklung des städtischen Gemeinwesens zu dokumentieren. Letztendlich soll dieses Sammeln wieder zu einem Museum der Geschichte Schwerins führen, dessen Einrichtung zu den politischen Zielen des Vereins gehört.

Was wollen wir dafür tun?

Wir wollen wissenschaftliche und heimatkundliche Forschungsarbeiten nach unseren besten Möglichkeiten unterstützen, durch fachliche Beratung, durch Schaffung von Publikationsmöglichkeiten für historische Forschungen in Form von Vorträgen, Ausstellungen, Büchern und Broschüren oder elektronischen Veröffentlichungen.

Wir wollen dazu beitragen, dass die Schätze der Sammlung zur Stadtgeschichte Schwerins , die zur Zeit in den Depots des städtischen Freilichtmuseums Schwerin-Mueß verborgen sind, der Öffentlichkeit wieder zugänglich gemacht werden, sowohl in musealen Ausstellungen als auch in virtueller Präsentation beispielsweise im Internet, so dass diese Sammlung nicht nur Schwerins Geschichte öffentlich und jedermann zugänglich repräsentieren kann, sondern auch der Forschung wieder zur Verfügung steht.

Wir wollen unseren Beitrag leisten, indem wir die Sammlung weiterführen und die Tätigkeit des kommunalen Museums beim Sammeln, Erhalten und Pflegen unterstützen, damit das Schweriner Kulturgut in Schwerin bleibt und nicht verkauft oder verschenkt und in alle Welt verstreut wird. Insofern wollen wir Ansprechpartner für alle sein, die durch Übertragung (in welcher Form auch immer) von Kulturgut, seien dies einzelne Erinnerungsstücke oder gar ganze private Sammlungen an die öffentliche Sammlung dieses Ziel unterstützen möchten.


Wie können wir die Ziele erreichen?


Wir können in der Kooperation mit anderen, sich ernsthaft um die Schweriner Stadtgeschichte bemühenden Vereinen, Institutionen und Sammlern die Ressourcen und Kompetenzen bündeln und auf die Durchführung gemeinsamer Projekte und die Verwirklichung gemeinsamer Ziele konzentrieren.
Wir können und wollen personelle Unterstützung bei Projekten zur Stadt- und Regionalgeschichte durch Beratung und eigene Forschung anbieten und unsere Möglichkeiten, Fähigkeiten und unser Wissen in den Dienst von Geschichtsprojekten und Vermittlungsvorhaben stellen.
Wir können finanzielle Unterstützung für besondere Projekte akquirieren und damit einen Beitrag zu deren Umsetzung und Gelingen leisten.

Zu diesem Zweck wollen wir durch ein breites Spektrum an Veranstaltungen, von der wissenschaftlichen Tagung über die Veröffentlichung von Forschungsergebnissen und die Durchführung von Geschichtswerkstätten oder –projekten zur aktiven Auseinandersetzung mit der Stadt- und Regionalgeschichte Schwerins anregen.



Satzung      Mitgliederbereich       Kontakt        Impressum